1. Platz bei iENA für Rehab Fun Ball

Internationale Preise gab es für das Team der Diplomarbeit „Rehab Fun Ball“ auf der 67. Erfindermesse iENA in Nürnberg.

Das Projekt von Stefanie Gregull, Andreas Pop-Buia und Jakob Printz wurde mit dem 1. Platz beim Jugenderfinder-Sonderpreis der Prof. Jochimsen-Stiftung ausgezeichnet. Das Preisgeld beträgt 5000€. Der 2. Platz ging an ein Team aus China, der 3. Platz an Deutschland. Zusätzlich wurden die Jungerfinder mit einer Goldmedaille des Erfinderverbandes belohnt. Eine ausgezeichnete Leistung. Immerhin war die Konkurrenz groß: insgesamt 700 Projekte aus 30 Ländern hatten ausgestellt.

Die iENA ist die weltweit führende Fachmesse für Ideen, Erfindungen und Neuheiten. Ihre Besucher kamen 2015 aus 44 Ländern nach Nürnberg, darunter:  Australien, China, Deutschland, Hong Kong, Indien, Israel, Italien, Japan, Jordanien, Niederlande, Norwegen, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Südkorea, Taiwan, USA und Vereinigte Arabische Emirate.

Herzliche Gratulation!