Elektrotechnik hautnah

Unsere Schüler sind ja wirklich am Puls der Zeit.

Dieses Mal hat die Werkstätte einen brandneuen Niederspannungsanlagen-Raum gestaltet. Ein Raum, ausschließlich zum Lernen der Verbindungen zw. Haus und Netzversorger. Unsere Schüler lernen da praxisnahe, was zu tun ist, um ein Haus oder eine Wohnung an den Strom anzuschließen. Wir kennen keine HTL in Österreich, die über so einen Anlagenraum verfügt.

Von der Freileitungsanlage über den Trennanschlusskasten, bis zum Zählerverteilerschrank lernen die Schüler alles kennen was für einen funktionierenden Strom im Haus notwendig ist.

Aber nicht nur das Sehen zählt, viel wichtiger für die Schüler ist das Machen. Nach den Ausführungsbestimmungen der Wiener Netze können die Schüler FI-LS Schalter einbauen, Kabel verlegen, Schütze ansteuern und auch mal ausprobieren, was passiert, wenn ein Kurzschluss auftritt.

Unserem Kollegen Markus Gruber ist da wirklich etwas Tolles gelungen. Er konnte seine Kontakte zu den Firmen nutzen, damit wir heute und auch morgen, Aktuelles aus dem Bereich Niederspannungsanlagen lehren können.

 

Die Firmen haben hier einen außerordentlichen Beitrag und viele kreative Ideen zur Gestaltung des Raumes geleistet.

Daher sagen wir an dieser Stelle ein Dankeschön an:


Wien Netze

Schrack

Sonepar

Siblik

OBO Bettermann

Minitec Gerüstsponsor