VerfasserInnen: Nadine Kellner, Mario Holzbauer (6AKMIM)
Betreuer: Prof. Dipl.-Ing. Christian Ponic
Auftraggeber: Ing. Andreas Wick (GF WICK machinery )

Das Projektziel ist die Entwicklung eines Antriebes für eine „Pick & Place – Construction“, welche für die Verwendung an der Verschließmaschine Minican der Firma Wick vorgesehen ist. 

Während sich die Motorwelle pro Takt des Rundschalttisches um 360° dreht, soll die Abtriebswelle der zu entwickelnden Apparatur folgenden Bewegungsablauf vollziehen: Heben um 80mm, schwenken um 90°, senken um 80mm, erneut heben, zurückschwenken und wieder senken.

Realisiert wird dieser Bewegungsablauf über eine auf der Antriebswelle sitzende Kurvenscheibe. Dort sind auf den jeweiligen Stirnseiten Hub- und Schwenkkurve eingefräst. In den beiden Kurven werden Hub- sowie Schenkhebel geführt, welche über entsprechende Verbindungselemente die Bewegungen an die Abtriebswelle weiterleiten.

Die Maschine taktet verschiedenste Gebinde in einem Rundschalttisch von Station zu Station weiter, wo sie bearbeitet werden. Die Taktung übernimmt dabei ein Globoidgetriebe, welches von einem elektrischen Motor angetrieben wird. Dieser Motor soll auch den Antrieb für die in dieser Diplomarbeit entwickelte „Pick & Place – Construction“ übernehmen.